Termine Informationen Beiträge

Aktuelles

Aus Schweinfurt und der Region

12.01.2023 Kältehilfe
Der Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Würzburg-Schweinfurt e.V. spendete Schlafsäcke und Hygienesets an die Bahnhofsmission Schweinfurt.
230112KältehilfeSchweinfurt.jpg
v.l.: 
Günter Leib (ASB Würzburg Fahrdienst),Susanne Brand (Leitung Bahnhofsmission Schweinfurt), Jochen Löser (ASB Geschäftsführer)
  
In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Wohnungslosen kontinuierlich gestiegen. Damit sie den zu erwartenden eisigen Winter ein wenig leichter überstehen können, hat der Arbeiter-Samariter-Bund die bundesweite Kältehilfe-Kampagne, die zum 6. Mal in Folge durchgeführt wird, gestartet! 
Der Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Würzburg-Schweinfurt e.V. spendete am vergangenen Donnerstag, den 12.01.2023, der Bahnhofsmission Schweinfurt Schlafsäcke und Hygienesets. Susanne Brand (Einrichtungsleitung Bahnhofsmission Schweinfurt) nimmt die Spende dankend in Empfang und sagt: „Spenden sind bei uns immer willkommen, wir freuen uns sehr darüber! Wir sind auf die Spenden angewiesen und speziell Schlafsäcke sind in dieser Jahreszeit enorm wichtig für die Menschen, die auf der Straße leben, um die Kälte zu überstehen!“ Die Menschen auf der Straße haben meist nichts und niemanden mehr und wenn die Wintermonate anbrechen, beginnt für sie die härteste Zeit des Jahres. Keine warme Unterkunft, keine wärmende Kleidung und keine warme Mahlzeit. „Wir führen diese Hilfsaktion in Zusammenarbeit mit dem ASB - Bundesverband erstmalig auch in Schweinfurt durch. Dabei freuen wir uns, dass wir hier wieder einen Beitrag leisten können, die Not ein klein wenig bei denjenigen lindern zu können, die sich nicht in der Mitte unserer Gesellschaft befinden und sich täglich überlegen müssen, wie sie die nächste kommende Nacht überstehen können.“, erläutert Jochen Löser Geschäftsführer des Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Würzburg-Schweinfurt e.V.  BK
 


 



05.12.2022 

Zwei Standorte, ein Verband

Der ASB Würzburg-Schweinfurt

Zum Film "Der ASB Regionalverband Würzburg-Schweinfurt e.V."

221205SchweinfurtGruppe.jpg

Begleiten Sie in diesem Video unseren Fahrdienst auf seiner Tour durch die vielen sozialen ASB-Angebote in Mainfranken. Die Fahrt führt von Würzburg nach Schweinfurt und verbindet auf diese Weise unsere beiden Standorte.
Das Video ist eine gemeinsame Produktion des ASB-Regionalverbandes Würzburg-Schweinfurt und des ASB-Landesverbandes Bayern.  BK


11.10.2022 Viele weitere letzte Wünsche wagen

221011FOTO_SPENDENÜBERGABE_SPARKASSE.jpg

v.l. Jochen Löser, Andrea Bänker, Verena Reidenbach, Michael Holzwarth

Großzügige Spende der Sparkasse Mainfranken an den Wünschewagen

Wenn es einen Anlass zum Feiern gibt, dann sollen viele Menschen etwas davon haben. Anlässlich des Festaktes zum 200-jährigen Bestehen der Sparkasse Mainfranken Würzburg wurden vier Spendenschecks an gemeinnützige Organisationen übergeben. Darunter war auch eine großzügige Spende in Höhe von 10.000 Euro an den Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Würzburg-Schweinfurt e.V. mit dem Projekt Wünschewagen Franken-Oberpfalz. Symbolisch wurde dieser Spendenscheck am 20.10.2022 von Verena Reidenbach (Sparkasse Mainfranken Gebietstdirektorin) an Andrea Bänker (ASB Bayern Koordinatorin Wünschewagen), Michael Holzwarth (ASB Regionalverband Würzburg-Schweinfurt Geschäftsführer) und Jochen Löser (ASB Regionalverband Würzburg-Schweinfurt Geschäftsführer) übergeben. Andrea Bänker ist der Meinung, dass es nichts besseres gibt, als Menschen mit einer erschreckenden Diagnose Hoffnung und Lebensfreude zu schenken! Michael Holzwarth bedankt sich für die Unterstützung der Sparkasse Mainfranken an den Wünschewagen und sagt: „Wir hoffen, dass wir damit viele weitere Wünsche erfüllen können!“

Der ASB-Wünschewagen hat sich zur Aufgabe gemacht, schwerstkranken Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Wunsch zu erfüllen. Seit 2014 bringen gut ausgebildete und engagierte Samariter:innen mit Hilfe des aus Spenden finanzierten Projekts Menschen am Ende ihres Lebens gut umsorgt noch einmal an ihren Lieblingsort oder zu ihren Lieblingsmenschen.  bk


12.10.2022 Arbeitskreis Fahrdienst Bayern

221026Fahrdienst_Treffen_Forchheim.jpg

von links:
Kim Vosseler (ASB Bereichsleitung Patientenfahrdienst), Ingo Holzmann (ASB Kronach Geschäftsführung), Rüdiger Fischer (ASB Coburg Fahrdienst)  
Benjamin Gehring (ASB Kronach Leitung Fahrdienst), Stefanie Haberland-Ultsch + Martin Mattes (ASB Hochfranken), Michael Holzwarth (ASB Würzburg Geschäftsführer), Christian Steinmetz (ASB Würzburg Patientenfahrdienst)

Am 12.10.2022 fand der ASB Arbeitskreis Fahrdienst Bayern in der Geschäftsstelle des ASB Regionalverband in Forchheim (https://www.asb-forchheim.de/), zum zweiten Mal in diesem Jahr statt. Es wurden über aktuelle Themen wie steigende Kosten, neue Tarifverhandlungen gesprochen und sich über weitere Inhalte ausgetauscht.

BK


06.10.2022 Pressemitteilung

220803Fusions-Bild_einzeln.jpg

Aus zwei mach eins:

Der ASB-Regionalverband Würzburg-Mainfranken sowie der ASB-Kreisverband Schweinfurt verschmelzen zum künftigen ASB-Kreisverband Würzburg-Schweinfurt. Dabei spielen die wirtschaftlichen Belange sowie die Effektivität eine tragende Rolle. „Durch den Zusammenschluss der beiden Verbände werden die einzelnen Kernkompetenzen Rettungsdienst, Fahrdienst, ambulante und stationäre Pflege in einem großen gemeinsamen Kreisverband gebündelt“, sagt der Schweinfurter ASB-Vorsitzende Martin Lenhardt. „So können die Leistungen jetzt besser in einem größeren Wirkungskreis angeboten werden, was einer Verbesserung vor Ort in den jeweiligen Landkreisen und Städten zur Folge hat.“ Dies sorgen zudem für eine bessere Marktpräsenz gegenüber den Mitbewerbern.
 
Der ASB-Verband in Schweinfurt hat sich bislang durch folgende Bereiche ausgezeichnet: Rettungsdienst, Sanitätsdienst, Erste-Hilfe-Kurse und ambulante Pflege. Nun kommen die Würzburger Leistungsbereiche Offene Behindertenarbeit, Fahrdienst, Hausnotruf, Schulbegleitung, stationäre Pflege und Wohnprojekt Vogelshof hinzu; Sanitätsdienst, Rettungshunde, Erste-Hilfe-Kurse und ambulante Pflege gab es parallel zu Schweinfurt auch bereits in Würzburg. Hinzu kommt das gemeinsame Projekt Wünschewagen. „Wir haben fusioniert, damit unser Leitsatz Wir helfen hier und jetzt stärker und nachhaltiger gelebt werden kann“, betont der Schweinfurter Geschäftsführer Jochen Löser.   
 
„Die künftige Zusammenarbeit der ASB-Verbände in Würzburg und in Schweinfurt unter einem Dach ist eine großartige Sache“, sagt der langjährige Würzburger Vorsitzende Hans Werner Loew. „Diese Fusion bietet viele Vorteile in den Bereichen Verwaltungsorganisation und Personalentwicklung, vor allem aber ergänzen sich die Aufgabengebiete hervorragend.“ Man verfüge jetzt über eine gute Basis, die Angebote im mainfränkischen Raum zu erweitern und zu stärken. Loew: „Gemeinsam freuen wir uns auf die zukünftige Zusammenarbeit und blicken zuversichtlich in die Zukunft!“
BK